ERZWEG

Bilder der Südroute des Erzwanderweg in Oberhessen


Startseite :: Anmelden
Albenliste :: Neueste Uploads :: Neueste Kommentare :: Am meisten angesehen :: Am besten bewertet :: Meine Favoriten :: Suche

Galerie > ERZWEG - Süd > Stockhausen

am meisten angesehen - Stockhausen
Erzwaesche_3.jpg
Jugendliche Arbeiter bei der Erzwäsche der Grube Hoffnung in Stockhausen722 x angesehenDie schulentlassenen Jungen im Alter von 13 oder 14 Jahren wurden unter Anleitung erfahrener, aber nicht mehr "bergtauglicher" Bergleute in den Erzwaschanlagen meist zum Vorsortieren erzhaltigen Gesteins eingesetzt. Sie mussten am Glaubtisch die "Blauen" (d.h. die Basaltbrocken) auslesen.
Grubenbahn1.jpg
Erzzug (vermutlich) auf der Bahnstrecke zwischen Stockhausen und der Seenbrücke698 x angesehen
Band_aus_Erz_1.jpg
Band aus Erz 2007695 x angesehenBeim Bau der Gasleitung 2007 wurden auch einige Grubenfelder angeschnitten. Das Bild zeigt den Blick vom Ameisenberg in Richtung Ulrichstein. Im Bildmittelgrund ist links die Grube "Hoffnung", rechts die Grube "Weickartshain" und hinter der B 276 (gekennzeichnet durch die Baumreihe) die Grube "Maximus Nord". Die Winkelstation befand sich ungefähr in der Bildmitte.
Veltese_Haus.jpg
Veltes Haus in Stockhausen694 x angesehenKaum ein Dorf wurde so stark und eng vom Eisenerzbergbau umschlossen wie Stockhausen. Wenige Meter hinter dem am Ortsrand gelegenen Haus der Familie Hartmann (Dorfname = Veltes) begann die Grube Hoffnung.
EU_Aktionstag_06-05-13_001.jpg
Stollenbruch?675 x angesehenAm 14 Juni 2013 wurde auf dem Wiesengrundstück hinter dem Haus der Familie Hartmann ein Loch mit einem Durchmesser von knapp 40 cm entdeckt.
Fundamente_der_Winkelstation.jpg
Fundamente der Winkelstation657 x angesehenBeim Bau der Erdgasleitung im Jahr 2007 kamen auch die gewaltigen Fundamente der Winkelstation zwischen den Gruben "Hoffnung" bei Stockhausen, "Maximus Nord" bei Lardenbach und "Weickartshain" auf der Seenbrücke zum Vorschein. Hier trafen zwei Seilbahnen zusammen und die ankommenden mit Erzgestein gefüllten Körbe mussten von Arbeitern per Hand auf die Seilbahn Richtung Erzwäsche Weickartshain umgeleitet werden. Eine anstrengende und gefährliche Arbeit.
Stockhausen_Gaeulsbach.jpg
Die "Gäulsbach" am Ortseingang von Stockhausen650 x angesehen
Grube_Maria.jpg
Getreideernte bei Stockhausen640 x angesehenFamilie Jäger aus Stockhausen bei der Getreideernte. Blickrichtung nach Norden, nach Flensungen. Im Hintergrund links ist die Erzgrube "Maria" zu sehen.
Grube_Stockh.jpg
Grube Hoffnung Stockhausen638 x angesehenBei dieser Aufnahme handelt es sich um die eindrucksvollste Ansicht des für die hiesigen Tagebaue typischen Trichterrutschverfahrens. Zuerst wurde ein kurzer Stollen in die Wand gehauen, dann von oben eine Rille durch die das von oben nach unten abgebaute Erzgestein in die im Stollen stehende Lore fiel.
Stockhausen_Haltepunkt~0.jpg
Haltepunkt Stockhausen628 x angesehenUngefähr 50 m links des Haltepunkts in Richtung Flensungen befand sich die Drehscheibe, auf der die von der Erzwäsche der Grube Hoffnung kommenden Erzwaggons per Hand in Richtung Bahnhof Mücke gedreht und an die auf einem Nebengleis bereitstehende Lok angekoppelt wurden.
Stockhausen_Erzwaesche.jpg
Blick auf die Erzwäsche bei Stockhausen615 x angesehen
Drehscheibe.jpg
Erzgruben und Verladung bei Stockhausen um 1912613 x angesehenDas Messtischblatt von 1912 (hier ein stark vergrößerter Ausschnitt) zeigt westlich von Stockhausen eine ganze Reihe kleinerer Erzgruben. Weiterhin ist der Damm, der von der Wäsche zur Drehscheibe an einem Nebengleis der Bahnstrecke Mücke-Laubach führte, gut zu erkennen. Der Seenbach ist noch nicht begradigt und die große Grube Hoffnung im Süden wurde noch nicht erschlossen.
42 Dateien auf 4 Seite(n) 1