ERZWEG

Bilder der Südroute des Erzwanderweg in Oberhessen


Startseite :: Anmelden
Albenliste :: Neueste Uploads :: Neueste Kommentare :: Am meisten angesehen :: Am besten bewertet :: Meine Favoriten :: Suche

Galerie > Aktuelle Informationen > Themenwochenende - Eisenerz-Bergbau im westlichen Vogelsberg

am meisten angesehen - Themenwochenende - Eisenerz-Bergbau im westlichen Vogelsberg
2018-08-11_10_Waesche.jpg
Wanderung zur Grube Deutschland166 x angesehenIn der "Wäsch" wurde nach Aussage eines früheren Bergmanns das im "Roten Graben" geborgene Erz per Hand gewaschen. Die Zeitstellung ist unklar. Aussage: "Ach, das ist schon so lange her!" (Foto: C. Michaelsen, Lardenbach).
2018-08-11_02_Hoellerschborn.jpg
Wanderung zur Grube Deutschland163 x angesehenAm Höllersborn erfahren die Wanderer zunächst etwas darüber, wie die Weickartshainer zu ihrem Uznamen "Die Esel" gekommen sind. Aber auch die Bedeutung des Brunnens als einzige sichere Wasserquelle des Dorfes bis zu Beginn der 50er Jahre und einige mit dem Ort verbundene Sagen kommen zur Sprache (Foto: C. Michaelsen, Lardenbach).
2018-08-11_13_Ausst_Bergbau_Modell.jpg
Wascherz im Tagebau162 x angesehenDas Modell von Werner Wißner zeigt das im hiesigen Tagebau übliche Trichterrutschverfahren. Da sich unter dem Wascherzlager oft noch Stückerzschichten befanden, wurden auch noch Schächte abgeteuft, wie rechts unten zu sehen (Foto: C. Michaelsen, Lardenbach).
2018-08-11_05_Eisenkaute.jpg
Wanderung zur Grube Deutschland159 x angesehenDer Teich in der Grube Deutschland entstand im März 1940 durch einen Wassereinbruch. Höchstwahrscheinlich wurde in der Sohle der Tagebaugrube ein Schacht angelegt, um darunter vermutetes Stückerz zu bergen und dabei eine Wasserader getroffen. Eine deutlich tiefere Stelle im Bodenprofil und eine bis in die 70er Jahre deutlich kühlere Wasserströmung an dieser Stelle legt die Vermutung nahe (Foto: C. Michaelsen, Lardenbach).
IMG_3021.JPG
Erztransport und Aufbereitung159 x angesehenDas Modell von Udo Görnert zeigt anhand der großen Anlage in Seenbrücke die verschiedenen Stationen auf (Foto: W. Wißner, Nieder-Ohmen).
2018-08-11_22_Modell_Seenbr.jpg
Modell von Erzaufbereitung und Bahnhof in Seenbrücke158 x angesehenNeben der Verladung des Eisenerzes wurde auch die Anlage der Schlammteiche dargestellt (Foto: C. Michaelsen, Lardenbach).
2018-08-11_18_Ausst_Bergbau_Modell.jpg
Wascherz im Tagebau157 x angesehenIm Modell werden die beiden Arten des Trichterrutschenbaus gegenübergestellt (Foto: C. Michaelsen, Lardenbach).
2018-08-11_28_Auss_Wagent.jpg
Transportmittel in den Gruben155 x angesehenWerner Wißner hat die drei Arten der Loren im Modell dargestellt. In der Grube Deutschland wurden überwiegend die Holzkipper, vorne rechts, verwendet (Foto: C. Michaelsen, Lardenbach).
IMG_2990.JPG
Wanderung zur Grube Deutschland155 x angesehenBei der Höhle der "Wilden Frau". Neben der Sage mit dem Topf und dem legendären Steinwurf, gibt es auch noch Spekulationen darüber, dass es sich bei der Steinformation um die Kultstätte einer keltischen Gottheit gehandelt haben könnte. Wahrscheinlich ist aber, dass es ein Köhlerplatz war, denn ganz in der Nähe wurde Eisenerz in Rennöfen verhüttet. Die "Wilden Leute" könnten somit durchaus auch Köhler gewesen sein (Foto: K.-E. Lind, Lardenbach).
2018-08-11_15_Ausst_Bergbau_Modell.jpg
Wascherz im Tagebau152 x angesehenIn den Tagebaugruben wurden flexibel Gleise verlegt, um die mit Roherz gefüllten Loren zur Aufgabestation der Seilbahn zu befördern (Foto: C. Michaelsen, Lardenbach).
2018-08-11_12_Ausst_Schacht.jpg
Förderschacht148 x angesehenModell eines Förderschachts mit Haspel, angefertigt von Werner Wißner (Foto: C. Michaelsen, Lardenbach).
2018-08-11_30_Auss_Lampen.jpg
Grubenlampen144 x angesehenAus der Sammlung von Wilfried Schmidt waren einige Carbidlampen und Transportbehälter für Carbid ausgestellt (Foto: C. Michaelsen, Lardenbach).
43 Dateien auf 4 Seite(n) 1