ERZWEG

Bilder der Südroute des Erzwanderweg in Oberhessen


Startseite :: Anmelden
Albenliste :: Neueste Uploads :: Neueste Kommentare :: Am meisten angesehen :: Am besten bewertet :: Meine Favoriten :: Suche

Galerie > ERZWEG - Mitte

neueste Dateien - ERZWEG - Mitte
Tag_des_Geotops_007.jpg
Tag des Geotops422 x angesehenNeben Modellen und Gerätschaften des Bergbaus sind auch zahlreiche Erz- und Gesteinsproben ausgestellt (Foto: K.H. Hartmann)21. September 2015
Tag_des_Geotops_006.jpg
Tag des Geotops423 x angesehenDieses Modell von Werner Wißner zeigt die verschiedenen Abbautechniken im Erztagebau (Foto: K.H. Hartmann).21. September 2015
Tag_des_Geotops_005.jpg
Tag des Geotops406 x angesehenDas filigran gefertigte Modell von Werner Wißner zeigt die Arbeitssituation der Bergleute im Trichterrutschenbau wie hier am Beispiel der Grube Hoffnung bei Stockhausen (Foto: K.H. Hartmann).21. September 2015
Tag_des_Geotops_003.jpg
Tag des Geotops420 x angesehenBeim Tag des Geotops am 20. September 2015 war die Erzweggruppe mit einer Ausstellung vertreten. Das Foto zeigt von links nach rechts die Mitglieder der Arbeitsgruppe Tim Decher und Werner Wißner mit einer Besucherin (Foto: K.H. Hartmann).21. September 2015
Stollenbruch_Ilsdorf_2015_008.jpg
Stollenbruch bei Ilsdorf420 x angesehenDie Sohle des Stollens liegt ca. 4,50 m unter der Erdoberfläche und der Stollen selbst ist knapp zwei m hoch. Seine Entstehungszeit wird von den Anwesenden auf das Ende des 19. Jahrhunderts geschätzt (Foto: K.H. Hartmann).07. August 2015
Stollenbruch_Ilsdorf_2015_011.jpg
Stollenbruch Anfang August 2015 421 x angesehenRechts neben der Landstraße zwischen Ilsdorf und Groß-Eichen klafft auf einem Getreideacker ein ca. 2,50 x 1,50 m großes Loch. Mitglieder der Erzweggruppe untersuchen den Geländeeinbruch und die Umgebung. Im Boden zeigen sich Risse und Senkungen, die den Verlauf des Stollens andeuten (Foto: K.H. Hartmann).07. August 2015
Stollenbruch_Ilsdorf_2015_009.jpg
Stollenbruch 2015410 x angesehenDer Stollen führt parallel zur Straße in Ost-West-Richtung. Schon wenige Meter hinter der Einbruchstelle zeugen große Erdkegel davon, dass die Decke des Stollens bereits auch an anderen Stellen nachgegeben hat (Foto: K.H. Hartmann).07. August 2015
Stollenbruch_Ilsdorf_2015_001.jpg
Stollenbruch 2015436 x angesehenWilfried Schmidt und Werner Wißner steigen per Leiter, ausgerüstet mit Lampen und Fotoapparat in den Stollenbruch (Foto: K.H. Hartmann)07. August 2015
Amerikaner_verfuellen_die_Grube_Ilsdorf_-_Sportplatz_1952.JPG
Sportplatz für Ilsdorf419 x angesehenDer Erdaushub wird 1952 mit der Raupe in den südlichen noch offenen Teil der Grube geschoben und das Gelände für den Sportplatz planiert (Foto von Erni Bast, Ilsdorf).31. Mai 2015
Amerikaner_1952.JPG
Sportplatz für Ilsdorf412 x angesehenAmerikanische Soldaten transportieren 1952 eine Raupe, um hinter der Feldscheune einen Teil der Grube Ilsdorf zu verfüllen (Foto von Erni Bast, Ilsdorf).31. Mai 2015
2_Flensungen_Ludwigsegen_2.jpg
Erzaufbereitung Mücke und Grube Ludwigssegen572 x angesehenDer Ausschnitt aus der im Juli 1976 abgestempelten Postkarte der Luftaufnahme von Flensungen, zeigt den Bereich der Erzaufbereitung Mücke und direkt dahinter die Grube Ludwigsegen. (Archiv Kurt Seim, Flensungen)17. Oktober 2014
2_Flensungen.jpg
Blick über Flensungen527 x angesehenIm Vordergrund der Flensunger Hof, in der Bildmitte die stillgelegte und zum Teil verfüllte Grube Ludwigssegen.17. Oktober 2014
144 Dateien auf 12 Seite(n) 8