ERZWEG

Bilder der Südroute des Erzwanderweg in Oberhessen


Startseite :: Kontakt :: Anmelden
Albenliste :: Neueste Uploads :: Neueste Kommentare :: Am meisten angesehen :: Am besten bewertet :: Meine Favoriten :: Suche

Galerie > ERZWEG - Mitte > Ilsdorf und Groß-Eichen

DSCI0054.JPG
447 x angesehenSo, die Arbeit ist getan und jetzt raus aus den Stiefeln. Wilfried Schmidt ist zufrieden mit der Freilegung des Schlussteins.
DSCI0064.JPG
Nach vielen Jahren wird der Schlusstein des Heinrichstollen wieder sichtbar.492 x angesehenUnmittelbar am Standort der früheren Erzaufbereitungsanlage Luse zwischen Ilsdorf und Groß-Eichen befinden sich zwei kleine Teiche. Der größere war vermutlich der Wasserentnahmeteich für die Erzwäsche. Im kleineren Teich, unter der Wasseroberfläche, ist der Zugang zu einem Stollen, der in südöstlicher Richtung zur Grube Luse führte.
Erzwaesche_Luse.jpg
480 x angesehenDie Fotografie stammt aus dem Jahr 1904 und zeigt die Erzaufbereitungsanlage Luse aus südwestlicher Richtung.
Erzwaesche_Luse.jpg
Erzaufbereitungsanlage Luse172 x angesehenGanz links ist der Damm des großen Schlammteichs zwischen Erzwäsche und Wadenhäuser Mühle zu sehen, dahinter die Grube Luse. Im Vordergrund müsste es sich um den südöstlichsten Teil der Grube Ilsdorf handeln und rechts sieht man eine Stütze der Seilbahn, die zur Winkelstation bei Solms-Ilsdorf führt (Foto: Archiv Wilfried Schmidt, Groß-Eichen).
Erzwaesche_Luse_1914.jpg
504 x angesehenDas Bild zeigt die Erzaufbereitungsanlage Luse von Westen aus gesehen. Rechts ansteigend ist die Straße nach Groß-Eichen, die von der Seilbahn überquert wird, links der erste Damm des großen Schlammteiches. Die Aufnahme entstand ca. 1914.
Erzweg_Mitte_013.jpg
Blick von der Grube Gehalt auf Ilsdorf478 x angesehen
Erzweg_Mitte_014.jpg
529 x angesehenAuf dem Weg von der Grube Gehalt, Baumgruppe links im Bild, nach Solms-Ilsdorf.
Erzweg_Mitte_017.jpg
446 x angesehenDie Wadenhäuser Mühle vom Lauberg bei Solms-Ilsdorf aus gesehen. Rechts ist der große Schlammteich und ganz am rechten Bildrand stand bis 1925 die Erzaufbereitungsanlage Luse.
Erzweg_Mitte_022.jpg
Das südliche "Wasserloch" bei der Wadenhäuser Mühle518 x angesehenKurz vor der Wadenhäuser Mühle befinden sich beidseitig der Straße zwischen Ilsdorf und Groß-Eichen zwei kleine fast kreisrunde Teiche. Beide sind Relikte des Bergbaus und sollen angeblich fünf bis sechs Meter tief sein. Auffällig ist, dass der südliche Teich selbst in einem strengen Winter - im Gegensatz zu dem nördlichen - fast nie zufriert. Zeitzeugen erzählten, dass die Bergleute, die einen Stollen nordwestlich in Richtung Grube Ilsdorf graben sollten, von einem Wassereinbruch überrascht wurden.
Erzweg_Mitte_029.jpg
457 x angesehenDicht bewachsen, doch recht gut begehbar, ist die nördliche Deichkrone des Schlammteichs bei der Wadenhäuser Mühle.
Erzweg_Mitte_031.jpg
Umgeleiteter Ilsbach463 x angesehenBei der Anlage des Schlammteiches wurde der Ilsbach nördlich umgeleitet. Dieser Bereich ist heute von Wasserläufen und Quellen durchzogen und für Wanderer unzugänglich. Das Gelände ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen (Foto: Karl Heinz Hartmann).
Erzweg_Mitte_034.jpg
Schlammteich bei der Erzaufbereitungsanlage Luse421 x angesehenWildromantisch präsentiert sich der östliche Bereich des großen Schlammteichs zwischen Ilsdorf und Groß-Eichen. Während der westlich gelegene Teil landwirtschaftlich genutzt wird, sind hier und im Norden Richtung Ilsbach umfangreiche Brachflächen, die teilweise als Naturschutzgebiete ausgewiesen sind.
52 Dateien auf 5 Seite(n) 2