ERZWEG

Bilder der Südroute des Erzwanderweg in Oberhessen


Startseite :: Anmelden
Albenliste :: Neueste Uploads :: Neueste Kommentare :: Am meisten angesehen :: Am besten bewertet :: Meine Favoriten :: Suche

Galerie > ERZWEG - Nord

Begehung am 30. September 2017


Auf_dem_Weg.JPG

Nachdem einige der erkundeten Wegstrecken der Nordroute aus verschiedenen Gründen nicht genehmigungsfähig waren, machten sich am 30. September 2017 Mitglieder des Kunstturm Mücke und der Projektgruppe Erzweg daran, praktikable Alternativen zu erkunden.
Die Erkundung beginnt bei der "Fischerhütte", dem ehemaligen Standort der Erzaufbereitung, führt um die dortigen Frischwasserteiche herum und geht dann weiter zu dem ausgedehnten Grubenfeld "Eichholz" zwischen Bernsfeld und Burg-Gemünden.

28 Dateien, letzte Aktualisierung am 13. November 2017
Album 335 mal aufgerufen

Erkundungsgänge


Erzweg_Nord_Begehung_29-11-2014_001.jpg

Gerade das Gebiet zwischen Nieder-Ohmen, Atzenhain, Bernsfeld und Burg-Gemünden zeigt ausgedehnte und oft noch offene Grubenfelder, die über ein großes Areal verteilt, teils im freien Feld, teils aber auch versteckt im Wald liegen. Dies erfordert eine besonders intensive Recherche und zahlreiche Erkundungsgänge. Einige der Gruben wurden bis in die 1960er Jahre noch betrieben und deshalb finden sich auch noch recht gut erhaltene Relikte des Bergbaus, die aber aufgespürt werden müssen.

21 Dateien, letzte Aktualisierung am 14. November 2017
Album 338 mal aufgerufen

2 Alben auf 1 Seite(n)

Zufallsbilder - ERZWEG - Nord
Eichholz_verfuellt.JPG
Grubenfeld Eichholz193 x angesehenDer südwestliche Teil von Eichholz ist komplett verfüllt und heute eine Waldwiese.
Huegel_bei_Hof_Windhain.JPG
Auf dem Weg206 x angesehenSanfte Hügel und Wiesen säumen die Wegstrecke.
Erzweg_Nord_Begehung_29-11-2014_003.jpg
Begehung zwischen Atzenhain, Bernsfeld und Nieder-Ohmen233 x angesehenAm 29. November 2014 trafen sich sieben Mitglieder der Projektgruppe Erzweg, um das Grubenfeld Atzenhain sowie die Gruben Hedwig und Albert erneut zu erkunden.
Erzweg_Nord_Begehung_29-11-2014_005.jpg
Erkundung bei Atzenhain am 29.11.2014251 x angesehenWelche Bedeutung hatten diese Fundamente? Standen sie mit dem Erzbergbau in Verbindung? Ja, es handelt sich um die Fundamente des im Februar 2014 abgebrannten Verwaltungsgebäudes der Betriebsabteilung Albert!
Erzweg_Nord_Begehung_29-11-2014_001.jpg
Erkundung bei Atzenhain am 29.11.2014240 x angesehenWerner Wißner hat sich mit den örtlichen Situationen vertraut gemacht und erläutert der Gruppe Merkmale und Besonderheiten, die auf den früheren Erzbergbau hinweisen.
Grube_Hedwig_003.jpg
Grube Hedwig im November 2013254 x angesehenGrubenlöcher gesäumt von Abraumhalden prägen auf weiten Strecken das Waldgebiet.
Grube_Hedwig_010.jpg
Grube Hedwig im November 2013235 x angesehen
Grube_Hedwig_016.jpg
Grube Hedwig im November 2013268 x angesehen

neueste Dateien - ERZWEG - Nord
Grube_Hedwig_022~0.jpg
Grube Albert im November 2013272 x angesehenDie "Fischerhütte" (im Februar 2014 abgebrannt) war das Verwaltungsgebäude der Betriebsabteilung Albert. 14. November 2017
Grube_Hedwig_021.jpg
Grube Albert im November 2013255 x angesehenStandort der ehemaligen Erzaufbereitungsanlage Albert.14. November 2017
Grube_Hedwig_020.jpg
Grube Albert im November 2013264 x angesehenGebäudereste unterhalb des früheren Standortes der Erzaufbereitungsanlage Albert.14. November 2017
Grube_Hedwig_019.jpg
Grube Albert im November 2013259 x angesehenSeilbahnfundament bei den Frischwasserteichen der Erzaufbereitung Albert.14. November 2017
Grube_Hedwig_018.jpg
Grube Albert im November 2013261 x angesehenIn der Nähe der ehemaligen Erzaufbereitungsanlage der Betriebsabteilung Albert befinden sich noch einige Fundamentreste der früheren Seilbahnen.14. November 2017
Grube_Hedwig_016.jpg
Grube Hedwig im November 2013268 x angesehen14. November 2017
Grube_Hedwig_015.jpg
Grube Hedwig im November 2013253 x angesehen14. November 2017
Grube_Hedwig_013.jpg
Grube Hedwig im November 2013256 x angesehen14. November 2017