ERZWEG

Bilder der Südroute des Erzwanderweg in Oberhessen


Startseite :: Anmelden
Albenliste :: Neueste Uploads :: Neueste Kommentare :: Am meisten angesehen :: Am besten bewertet :: Meine Favoriten :: Suche

Galerie > ERZWEG - Mitte

Ilsdorf und Groß-Eichen


Erzwaesche_Luse_1914.jpg

Reihenfolge der Bilder: Topografische Karte von 1912 - Wegeskizze - Erkundungsgänge - Gastwirtschaft Stühler - Zeilersch Haus - Grube Ilsdorf - Verfüllung der Grube - Wasserlöcher - Wadenhäuser Mühle - Schlammteich - Erzwäsche Luse - Heinrichstollen - Grube Luse - Lauberg - Stollenbruch 2015 - Grube Dorothea-Elisabeth - Grube Gehalt - Standort der Winkelstation

58 Dateien, letzte Aktualisierung am 19. April 2021
Album 1390 mal aufgerufen

Flensungen und Merlau


Seilbahn_Merlau.jpg

Reihenfolge der Bilder: Topografische Karte - Bahnhof Mücke - Gaststätte "Alte Mücke" - Winkelstation - Grube Mücke - Grube Emil - Grube Sophie - Grube Antonie - Flensungen - Erzaufbereitungsanlage Mücke - Grube Ludwigssegen - Grube Otto - Merlau - Seilbahn - Grube Eisen - Verwaltungsgebäude - Festumzug 1954 - Tage des Geotops in Merlau und Gedern

101 Dateien, letzte Aktualisierung am 05. März 2021
Album 1357 mal aufgerufen

2 Alben auf 1 Seite(n)

Zufallsbilder - ERZWEG - Mitte
Abschied_023.jpg
1. Begehung - abschließende Lagebesprechung876 x angesehenAuf dem großen Schlammteich bei der früheren Erzaufbereitungsanlage Luse (in der Nähe der Wadenhäuser Mühle) besprechen Teilnehmer der Begehung Details der Streckenverlaufs.
Amerikaner_verfuellen_die_Grube_Ilsdorf_-_Sportplatz_1952.JPG
Sportplatz für Ilsdorf583 x angesehenDer Erdaushub wird 1952 mit der Raupe in den südlichen noch offenen Teil der Grube geschoben und das Gelände für den Sportplatz planiert (Foto von Erni Bast, Ilsdorf).
Gehalt-Emil.JPG
Grube Gehalt373 x angesehenDie Böschung links stellt die südwestliche Begrenzung des Grubengeländes dar. Im Hintergrund beginnt die Grube Emil (Foto: Karl Heinz Hartmann).
Emil-1.JPG
Grube Emil404 x angesehenDie Wiese ist ein ehemaliger Schlammteich (Foto: Karl Heinz Hartmann).
IMG_2097.JPG
Grube Sophie340 x angesehenDie zugeschlämmze Fläche der Grube ist mit Weiden bepflanzt, die teilweise skurrile Gebilde formen.
Lore.jpg
Grube Otto-Elisabeth150 x angesehenManueller Erztransport mittels Loren (Foto: Archiv Kurt Seim, Felnsungen).
IMG_2075_28229.JPG
Erzwäsche Mücke89 x angesehenAuch die ehemalige Trafostation blieb als Betonhülse erhalten.
40_28329.jpg
Grube Mücke/Ilsdorf 1905185 x angesehenZwischen Flensungen und Ilsdorf, südlich der B 49, befand sich die Tagebaugrube Mücke. Heute zeugen dort noch Schlammteiche und hohe Dämme von ihrer Existenz (Archiv Kunstturm Mücke).

neueste Dateien - ERZWEG - Mitte
Stollenbruch_2020_Dorothea-Elisabeth_2_28229.jpg
Stollenbruch im Herbst 2020 bei Solms-Ilsdorf191 x angesehenUnmittelbar neben der Landstraße zwischen Ilsdorf und Klein-Eichen tat sich im Herbst 2020 ein großes Loch im Boden auf. Höchstwahrscheinlich handelt es sich hier um den ehemaligen Transportstollen von der Grube Dorothea-Elisabeth zur Winkelstation bei Solms-Ilsdorf (Foto Werner Wißner).19. April 2021
Bergwerksanlagen_28229.jpg
Bergwerksanlagen bei Solms-Ilsdorf179 x angesehenDargestellt sind die Seilbahnen, die von der Grube Maximus Süd bei Lardenbach kommend über die Winkelstation zur Erzwäsche Luse führen. Von dort zurück über die Winkelstation zur Verladung nach Stockhausen. Interessant ist die gepunktete Linie, die die Strecke der unterirdisch verlaufenden Grubenbahn zeigt (Archiv W. Wißner).19. April 2021
Emil-3_28229.JPG
Rundweg um die ehemalige Erzgrube Emil224 x angesehen05. März 2021
Emil-2_28229.JPG
Grube Emil188 x angesehenAuf der Deichkrone der ehemaligen Erzgrube führt ein schöner Rundweg mit herrlichen Ausblicken.05. März 2021
Postkarte_von_Merlau_28329.JPG
Postkarte von Merlau177 x angesehenDie Karte aus den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts zeigt links unten die Erzaufbereitungsanlage Mücke vom Bahnhof aus gesehen (Privatbesitz Lothar Döhler Weickartshain).05. März 2021
40_28329.jpg
Grube Mücke/Ilsdorf 1905185 x angesehenZwischen Flensungen und Ilsdorf, südlich der B 49, befand sich die Tagebaugrube Mücke. Heute zeugen dort noch Schlammteiche und hohe Dämme von ihrer Existenz (Archiv Kunstturm Mücke).05. März 2021
IMG_2093_28229.JPG
Auf dem Weg zwischen den Gruben Antonie und Sophie159 x angesehen24. Februar 2021
IMG_2105_28229.JPG
Stollenweg126 x angesehenDer heutige Stollenweg trennt die Bereiche der beiden Gruben - links im Süden die Grube Sophie und rechts die Grube Antonie.24. Februar 2021